Der Baobab


Baobab mit Löwen in der Höhlung

 Mein Lieblingsbaum in Afrika ist der majestätische Baobab, der mich immer wieder begeistert. Daher auch der Name meiner Website.

Er ist ein typischer Baum der Savanne in Afrika. Auf Grund seines Aussehens ranken sich um ihn viele Legenden. Eine erzählt vom Teufel, der den Baum ausriss und ihn verkehrt herum wieder in die Erde steckte. Eine andere besagt, dass die Hyäne über ihr eigenes Spiegelbild im Wasser erschrak und sehr wütend wurde. Sie riss den Baum aus, schleuderte ihn gen Himmel, um damit Gott, ihren Schöpfer zu treffen. Der Baum traf aber nicht und stürzte zurück zur Erde, wo er seitdem umgekehrt, mit den Wurzeln nach oben wächst.

Der Baum ist der Sitz vieler Götter und Geister und wird oft heiliggesprochen.

Umgestürzter Baobab - das Ungeheuer

Oft war das Ziel unserer Wanderung durch den Busch dieser umgestürzte Baobab, der wie ein Ungeheuer aussieht. Der Baum grünt weiter und bietet zahlreichen Kleintieren einen sicheren Unterschlupf. Uns diente er als willkommener Rastplatz.

Geäst eines Baobab

Der Laub abwerfende Baum hat einen dicken Stamm, dessen Umfang oft beträchtlich sein kann. Die graue Rinde ist tief gefurcht und sehr dick. Während der Regenzeit kann die dicke Rinde sehr viel Wasser aufsaugen und der Baum übersteht so leicht die Trockenzeit. Das nutzen besonders die Elefanten, die mit ihren Stoßzähnen die Rinde aufbrechen und das schwammige Innere fressen und so ihren Durst stillen. Auf diese Weise entstehen Höhlungen im Stamm, die von den Tieren Schutz vor der Sonne und von den Menschen als Speicher genutzt werden.

Die weit ausladende Krone mit den dicken Ästen sieht aus wie ein Wurzelwerk. Daher auch die zahlreichen Legenden um diesen Baum. Nur ältere Bäume blühen. Die wachsfarbenen Blüten, die einer Rosenblüte ähneln, hängen an langen Stielen herab. Sie blühen nur 24 Stunden. Nach der Bestäubung durch nachtaktive Insekten oder Kleintiere entwickeln sich eiförmige Früchte, die bis zu 40 cm lang werden können.

Blüte eines Baobab

Auf Grund seiner Anpassungsfähigkeit an die unwirtlichen Bedingungen der Savanne kann ein Baobab sehr alt werden. Wie in Europa die Linde oder Eiche ist der Baobab ein Treffpunkt des afrikanischen Dorflebens.

Vom Baobab wird alles verwendet. In der Volksmedizin werden die Rinde, die Blätter und Früchte angewandt. Das essbare Fruchtfleisch ist reich an Vitamin C, B und Kalzium. Es wird auch zu Bier vergoren. Die fettreichen, nussartigen Samen werden zu Öl gepresst. Das trockene Samenpulver dient zum Andicken und Würzen von Suppen. Seine Blätter werden wie Spinat gekocht. Die Fasern des Stammes dienen als Grundstoff für Kleidung, als Material für Dachdecken, Schmuck, Seile, Körbe. Der Baum nimmt das nicht übel. Seine Rinde regeneriert sich wieder. Die Blütenpollen, vermischt mit Wasser, sind ein Klebstoff. Das sind nur wenige Beispiele.

 

 

Der Baobab wird sehr verehrt in Afrika.

Wenn du mehr wissen möchtest über diesen bemerkenswerten Baum, schau in Wikipedia nach.

Musik über den Baobab, ein Schlaflied, findest du hier.

arikanische Früchte


Zoo Hannover - Schimpansen-Anlage

Die Anlage für die Menschenaffen/Schimpansen im Zoo Hannover wurde neu gestaltet. Etliche Nachbildungen des Baobab stehen auf dem Gelände und auf Tafeln wird auf die Bedeutung dieses Baumes für Mensch und Tier hingewiesen. Auch die Legende über den Baobab, der zum Mythos wurde, können die Besucher lesen.