Dies und Das

Hier stelle ich die Ergebnisse meiner Beschäftigungen und Ideen vor:

- Fotoserien, die kleine Geschichten für sich sind

- Kurzgeschichten aus meinen Erlebnissen auf Reisen und meinen Erinnerungen


Aus meiner alten Heimat - Mansfelder Land

Ehrung für Bergrat Plümicke

In Eisleben fand Ende April 2016 eine Ehrung des ersten amtlichen Bergschullehrers Carl Friedrich Ludwig Plümicke statt. Anlass war sein 225. Geburtstag und sein 150. Todestag, den der Traditionsverein der ehemaligen Bergschule Eisleben, der ebenfalls sein 25. Jubiläum hatte, feierlich beging. Eine Kranzniederlegung am Grab auf dem Camp Santo (Alter Friedhof) und ein Chorkonzert in der ehrwürdigen Bergmannskirche St. Annen eröffneten die Veranstaltungen. Der Projektchor Mansfeld-Südharz brachte auch Neuvertonungen alter Bergmannslieder zu Gehör, die aus der Sammlung von Plümicke stammen. In den Stadtterrassen wurde ein steinerner Vermessungstisch aufgestellt, der an die Arbeit  der bergmännischen Markscheider erinnern soll. Ein Bergaufzug von der „Alten Bergschule“ am Knappenbrunnen zeigte die historischen Bergmannstrachten. Daran nahmen Vereine ehemaliger Mansfelder Berg- und Hüttenarbeiter der umliegenden Schächte teil. Auch eine Abordnung aus der Partnerstadt Clausthal mit ihrem Bergmannschor war anwesend. Mit dem Glockenspiel an der Bergschule und dem Lied "Glück auf, der Steiger kommt", sowie drei Salutschüssen aus historischen Musketen wurde der Bergaufzug eröffnet.  Der ging zum neugestalteten preussisch-königlichen Seminarplatz, wo die Seilscheibe eines Schachtes eingeweiht wurde. Die Seilscheibe soll an die bergmännische Tradition des Mansfelder Landes erinnern. Die Festveranstaltung mit Vertretern von Regierung und aus der Region fand in der voll besetzten Aula der ehemaligen Bergschule, später Ingenieurschule und heute Berufsbildenden Schule statt. Die Aula weist eine Besonderheit auf, die Buntglasscheiben in ihren Fenstern zu beiden Seiten. Ehemalige Absolventen bringen mit diesen bunten Glasscheiben ihre Verbundenheit mit der Schule zum Ausdruck. Drei neue Buntglasscheiben wurden von ehemaligen Schülern der Bergschule überreicht. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Jugend-Blasorchester der Musikschule und vom Bergmannschor aus Clausthal.

siehe auch die Webseite des Traditonsvereins der Bergschule Eisleben: www. tvb-bergschule-eisleben.com


Download
Faschismus und bildende Kunst
Diese Seminararbeit wurde während meines Studiums als Bibliothekarin für wissenschaftliche Bibliotheken geschrieben. Sie behandelt die Politik und den Umgang mit den Kunstwerken der Malerei, Grafik, Bildhauerei und Architektur in der Nazizeit. Anschaulich erläutert mit Beispielen der betreffenden Künstler.
Faschismus und bildende Kunst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB